Der erste Blogbeitrag auf www.elke-ulrike-weigel.de und wie sanfte Freude zum Wegweiser werden kann

 

Herzlich Willkommen im ersten Blogbeitrag auf  "www.elke-ulrike-weigel.de" 

   

Heute lade ich Dich ein, meine neue Website kennenzulernen.

 

Hier plätschert und fließt alles rund um die Idee der "Inneren Regenbogenquelle" eines jeden Menschen.

 

Ich erzähle Dir außerdem, wie intuitives Malen mir geholfen hat, die zentralen Abschnitte meiner Website zu gestalten und wie sanfte Freude dabei mein Wegweiser war!  

In meiner neuen Website www.elke-ulrike-weigel.de plätschert und fließt alles rund um die Idee der "Inneren Regenbogenquelle" eines jeden Menschen und mit ihr verbunden:

  • um innere und äußere Achtsamkeit
  • um unsere feinen Wahrnehmungen und Sinne 
  • um den Wert und die Kraft des bewussten Atmens
  • um unsere Kreativität, und wie wir sie auf liebevolle Weise wieder fließen lassen können
  • um die Schönheit in der Natur, die unsere eigene innere Schönheit wiederspiegelt
  • um den Mut für klare Entscheidungen
  • um unser Herz und unsere Seele und um unsere Gefühle
  • um Inspiration von Seele zu Seele

Und ja, trotzdem und obwohl und gerade deswegen und erst recht, (weil) wir in einer Welt leben, die ihre ziemlich rauen und hektischen Seiten hat. 

 

Heute möchte ich Dir außerdem beschreiben, wie intuitives Malen mir geholfen hat, die zentralen Abschnitte meiner Website zu gestalten. Und wie sanfte Freude dabei mein Wegweiser war. Übrigens: Auch hier plätschern und fließen die oben aufgeführten "Themen" mit hindurch.

   

Als ich Anfang dieses Jahres begann, mich innerlich für meine neue Website zu öffnen, malte ich ein bisschen vor mich hin. Ich spürte tief in mir deutlich, dass die "Regenbogenquelle" (meine bisherige Website trug übrigens auch diesen Namen) auch in meiner neuen Website enthalten sein würde, ja sogar ein zentrales Element wäre.

 

In der Natur finden wir verschiedene Stellen, an denen das Grundwasser dieser Region in Form einer oder mehrere Quellen an die Oberfläche kommt. Es gibt Quellen, deren Grundwasser aus den Niederschlägen aufgefüllt werden und es gibt Quellen, die aus tieferen Teilen des Erdinneren gespeist werden.

 

Jedes Mal sieht es anders aus an der Oberfläche. Vielleicht kann ich als Wanderer an der einen Stelle still rasten, am Rand der Quelle knien und dort trinken.  Andernorts sehe und höre ich hingegen staunend zu, weil mich kräftiges Sprudeln und Rauschen empfängt und bewegt, und  an einer anderen Stelle kann ich vielleicht nur anhand der umgebenden Pflanzen erkennen, dass hier eine Quelle entspringt, die diese Pflanzen stetig und sanft speist.

 

Ich malte eher schnell und einfach eine Regenbogenquelle aufs Papier. Und plötzlich kamen noch ein paar Möglichkeiten dazu, auf welche Weise das  "Wasser" meiner Regenbogenquelle an die Oberfläche kommen möchte.

 

So entstanden also die kleinen Bildchen, mit denen ich gewissermaßen die "Quellen-Räume" meiner Website skizzierte.

 

Wo die Wanderer, also auch Du, rasten können oder bewegt werden, beobachten oder trinken können.

Meine tiefe, sanfte Freude ist mein Wegweiser.

Ein Teil von mir war begeistert und ich spürte eine tiefe, sanfte Freude über die Bildchen und die Ideen. Ja, das sollte auf meiner Website realisiert werden! Wenn diese tiefe, sanfte Freude hochsteigt, ist das für mich immer ein wertvoller Hinweis, dass genau das stimmig und liebevoll für mich und mein Vorhaben ist. Sie ist (m)ein Wegweiser.

 

Mein innerer Perfektionist trat auf den Plan und war hingegen der Meinung, das ginge ja wohl besser und ich solle doch die Bildchen nochmal malen, bis sie schön genug wären, dass ich sie veröffentlichen könnte. 

 

Nun kamen noch Zweifler in die innere Diskussionsrunde, um den Perfektionisten zu unterstützen. Sie meinten, wer wolle schon so ein Gekritzel sehen? Und wozu überhaupt die neue Website?

 

Und dann legte ich erst mal alles wieder beiseite. Für ein paar Tage. Ja, ich hab mich frustrieren lassen davon. 

 

Kommt Dir so eine Situation irgendwie bekannt vor? 

Erst mal drüber schlafen - und / oder bewusst und weich damit atmen.

Ich habe dann erst mal drüber geschlafen. Und dann bewusst und weich damit geatmet. Mit den Gefühlen, die der Perfektionist und dann der Zweifler los getreten hatten. Bin in meine Mitte gesunken und habe dort die tiefe Freude wieder gefühlt, die ursprünglich aufgetaucht war und dann war ich fähig, zu entscheiden: Es geht hier nicht um Perfektion - sondern darum, meinen inneren Ausdruck einfach fließen zu lassen.  Und daher werde ich diese Bildchen nicht überarbeiten, sondern genauso stehen lassen und veröffentlichen! 

Meine Entscheidung war wieder klar: Ich folge meinem Herzen und dieser Freude!

Und glaube mir, mein Perfektionist hat seit Januar noch ein paar Mal versucht, mich zu bewegen, diese Bildchen neu zu zeichnen. Ich trage es ihm nicht nach- ein Perfektionist kann halt nicht anders. Er macht nur seinen "Job".

 

Früher hätte er sich allerdings durchgesetzt, weil Anteile in mir Angst vor Kritik und abfälligen Bemerkungen haben. Völlig menschlich. Haben sie auch immer noch. Früher war ich aber auch nicht die Chefin, die Kapitänin, die Königin in meinem Laden, meinem Lebensschiff, meinem Reich. Heute habe ich meinen Raum in Besitz genommen. Und wo ich doch noch wanke, da zeigt mir das Leben vielfältige Trainingsmöglichkeiten :-).

Der intuitive Ausdruck aus meinem Inneren hat eine Botschaft - zunächst für mich.

Diese kleinen Zeichnungen sind also intuitiver Ausdruck einer kreativen Kraft aus meinem Inneren. Die mir damit geholfen hat, eine liebevolle Grundstruktur für meine neue Website zu entwerfen. Sie tragen eine Botschaft mit sich - die zunächst nur für mich ist. Und dieser Ausdruck, der oftmals nur ein "Synonym" ist, ein Entwurf - wenn ich diesen Ausdruck sofort meinem (in anderen Situationen unbedingt sehr wertvollen) Perfektionisten allein überlassen würde, bräuchte ich kreativ gar nicht mehr weitermachen und von der Botschaft bliebe wohl auch nicht mehr viel übrig. (Obwohl ja glücklicherweise auch ein kleiner Funke der Botschaft reicht, sie wieder zu entzünden).

 

Wenn ich jedoch aus meiner Mitte und vertrauensvoll dann damit weiterarbeite oder es in eine neue Form bringe, kann die Botschaft als Potential schließlich sogar für andere zugänglich werden - wenn sie es denn von Seele zu Seele wählen möchten.

 

Das sind meine Bildchen:

Regenbogenquelle

Quelle der Begegnung - Farben

Quelle der Stille - Natur


Auf meiner Website www.elke-ulrike-weigel.de kannst Du dann selbst erforschen, auf welche Weise und in welcher Form ich sie in den letzten Monaten "ins Leben" gebracht habe. (Übrigens: Für die "Quelle der Begleiter - Angebote" und die "Quelle des Teilens - Blog" hatte ich keine Bildchen gezeichnet).

 

Ich hoffe, spätestens jetzt bist Du noch neugieriger geworden, um meine Website in Deinem Tempo und mit Deinem Herzen zu entdecken.

 

Ich habe übrigens vor, mehrmals im Monat einen Blogartikel zu verfassen.

 

"Kreativität, Natürliche Lebens-Freude, Achtsamkeit und Wahrnehmung, Liebevolle Pause und (neue) Blickwinkel" sind die Kategorien, zu denen ich künftig Beiträge veröffentlichen werde.

 

Für mich ist das im Moment noch alles neu, kreativ und sehr spannend. Und es macht mir viel Freude, weil ich den schriftlichen Ausdruck ebenso liebe wie den Ausdruck mit Farben! Die Worte sind ebenso gefärbt und Farb-Bilder sprechen ihre eigene Sprache. 

 

Auf welche Weise drückst Du Dich gerne aus? Was bringt Dein Herz zum Klingen?

Ich wünsche Dir alles Liebe - bis bald wieder!

 

Herzlich,

Elke Ulrike

 

 

PS:

Wenn Du -unter anderem- daran erinnert werden möchtest, dass ich einen neuen Artikel veröffentlicht habe, trage Dich doch einfach in

meine E-Mail-Liste "Sanfte Impulse für Dich" ein! (Anmeldebox am  Anfang der Blogartikel oder in der Fußleiste dieser Website)