Meine ersten funkelnden Schritte in die Pfade von "Steady"

Es begeistert mich immer wieder, wenn ich im Alltag durch ein Gespräch, eine Website, ein Video oder ein Buch inspiriert werde.

Oder in der Natur durch eine Blüte, eine Form, einen Geruch oder das Funkeln von Licht durch Wasser, Tautropfen oder Schnee.

 

Bei mir löst es ein wohliges Schauern oder eine gewisse Aufregung und ein freudvolles Gefühl von Übereinstimmung aus.

 

 

 

Es ist, als ob ein Funkeln weitergereicht wird

 

Bestimmt kennst Du das auch: Es ist, als ob ein Funkeln weitergereicht wird.  

 

Ein Funkeln, das in unserem Inneren ein Licht anzünden kann. Und wie oft habe ich dadurch neue Ideen entwickeln können oder auch den Mut gefunden, etwas irgendwo in meinem Lebensalltag zu verändern! Inspiration wirkt und geschieht überall: Im Büro, beim Waldspaziergang, beim Zahnarzt und an der Supermarktkasse.

 

Im Kleinen oder im Großen. Wie Innen so außen. Sichtbar oder unsichtbar. Und doch: Fühlbar.

 

Inspiration ist bewegend, berührend, grenzenlos.
Inspiration ist bewegend, berührend, grenzenlos.

Inspiration und Warteschleifen

Vor etwa zwei Jahren hörte ich das erste Mal von der Plattform "Patreon". Menschen -aller Art- stellen sich und ihre Kunst -aller Art- dort vor. Andere Menschen -aus aller Welt-, denen gefällt, was von dort in alle Welt fließen darf, geben ihre Wertschätzung und Anerkennung in Form von Geldenergie an die jeweiligen Künstler. Sie melden sich an und buchen eine Mitgliedschaft, die monatlich einen kleinen Betrag (oder größeren) an den Künstler sendet. Alles absolut freiwillig, ohne lange Bindung und jederzeit kündbar.

 

Das fand ich faszinierend und überlegte damals, ob ich mich anmelde. Das hätte aber bedeutet, alles auf Englisch einpflegen zu müssen, was ich für kurze Texte auf Facebook sonst gerne tue, aber die Sache mit dem Datenschutz kam dann noch obenauf: Ich hätte keine rechtlich Absicherung, sprich, könnte jederzeit von irgendwem abgemahnt werden. Also legte ich es doch ad acta.

 

Und siehe da, während meiner Warteschleifen schien es doch im Hintergrund zu wachsen, denn: Ende letzten Jahres stieß ich erneut auf den Namen Patreon und recherchierte daraufhin nochmal: Oha! Jetzt gab es schon eine deutsche Seite dazu, aber die Server stehen immer noch in Übersee - also Datenschutzthema immer noch ungelöst. 

Die ersten funkelnden Schritte

Spontan suchte ich daraufhin in der Suchmaschine nach "Alternativen". Und war total verblüfft, als mir die Seite "Steady" begegnete:

 

Server in Europa, Datenschutz ok - und die Seite ist noch nicht überfüllt, weil gerade Künstler im Aufbau. WOW!

 

Es dauerte nochmals einige Monate und zu guter Letzt einen "Pionier-Mut-Schub" von der lieben Petra von "Zopfmaid", bis ich jetzt auch den Mut fasste und meinen Start vorbereitete. Das ist auch der Grund, weshalb es länger im Blog still war, weil ich die Steady-Seite vorbereitete ;-). Seit 13.05.21 gibt es "Elke Ulrike Weigel auch auf Steady". 

 

Und, ja, mir zitterten schon die Knie. Nicht, weil ich nicht mit vollem Herzeinsatz meine Schöpfungen kreiere - schließlich macht ja meine Seele kräftig mit und ich liebe es, meine SeelenFreudeBilder zu gestalten. Zittern deshalb, weil der Mensch, der Alltagsmensch, in vielen langen Jahren gelernt hat, dass man ja für alles Geld, das man bekommt, "etwas leisten muss". Und die Kunst eh eine "brotlose" sei, vielmehr ein Hobby. Und alles nur dann was wert ist, wenn es dramatisch und übergroß und angemessen betitelt und mit vielen Zertifikaten versehen ist. Das wurde jetzt alles nochmal schön hochgeholt, damit ich es mir auch ja anschauen konnte.

 

Ich habe dann beschlossen, die zitternden Schritte in funkelnde Schritte umzutaufen. Funkelndes Licht sieht ja auch irgendwie zitternd aus. Und also meinen Mut zusammengenommen (wie die Petra, die schon eher online ging) und "Meine ersten funkelnden Schritte in die Pfade von Steady" gegangen.

 

Ist ja alles freiwillig. Für Dich und für mich. Und jeder darf, keiner muss: Wir sammeln Erfahrungen und funkeln.

Dein Funkeln weiterreichen

Falls Du nach Deinen Spaziergängen an meiner Regenbogenquelle Lust bekommst, mir mitzuteilen, was dort zu Dir gefunkelt hat (bewegt, berührt und somit inspiriert♥), schreibe mir doch bitte gerne eine E-Mail oder einen Brief und reiche mir auf diese Weise Dein persönliches Funkeln weiter.  

 

Du möchtest keine Bilder, Karten oder Kalender von mir besitzen, mir jedoch gerne ein Funkeln in Form von Geld-Energie weiterreichen?

 

Das kannst Du jetzt über das Künstlerforum Steady tun. Auf meiner Seite dort kannst Du in Ruhe nachlesen, wie das geht, bevor Du Dich entscheidest: 

Danke für Dein weitergereichtes Funkeln jeglicher Art

♥Dein Funkeln entfacht in mir neue Freudefunken-so, wie das Sonnenlicht und funkelnde Tautropfen auch tun -

und winkt mir wertschätzend, unterstützend und inspirierend zu!♥

 

Herzlich♥,

Elke Ulrike