Artikel mit dem Tag "Klarheit"



Es war Zeit für ein paar Veränderungen im meinem Blog. Vom "Entweder-Oder-Modus" in eine Haltung des "Sowohl-als-auch" zu kommen, war wichtig. Ich rufe: "Freiheit für meinen SeelenFreude-Blog!"

Mal riecht es gut, mal stinkt es für uns. Und dann und wann überraschen uns die kleinen Dinge, nicht die großen. Mutter Natur präsentierte mir eine einfache Formel für meine Herausforderungen im Leben. Mit und ohne Blütenduft.

Eine banale Alltagssituation, nicht der Rede wert, sie zu erledigen - und trotzdem wackelten mir die Knie. Hast Du das auch schon erlebt? An einem bestimmten Tag konnte ich das innere Geschehen besser "beobachten", eine Entscheidung treffen und gestärkt daraus hervorgehen. Und dazu war mein Seelen-Herz wie ein warmer Sonnenstrahl auch wieder spürbar. Es tut so gut, durch solche Momente zu wissen: In meiner Mitte scheint die Sonne meiner Seele. Immer.

Wie oft halten wir an inneren Vorstellungen fest und erwarten, dass sich etwas genau so entwickelt, wie wir glauben, dass es sein sollte? Und bemerken unterwegs nicht, dass es sich genau vor unserer Nase längst vollendet und seine natürliche Perfektion erreicht hat? Erwartungen loslassen lernen. Das Dauerthema im bewegten Leben. Mein Kiwi hat mir das auf liebevolle Weise eindrucksvoll demonstriert. In süßer Einfachheit.

"Ich habe keine Zeit für….eine Pause" - diesen Gedanken brauchen wir nicht einfach für bare Münze nehmen. Es lohnt sich meiner Erfahrung nach, inne zu halten, und ein wenig nachzuforschen. Du weißt ja: Die Dinge sind nicht immer, was sie zu sein scheinen… Wie wäre es: Lass uns den Gedanken "Ich habe keine Zeit für eine Pause" gemeinsam ein wenig ins Wackeln bringen! Hast Du Lust? ..dann lies mit.

"Sag niemals nie" - kennst Du diesen Spruch? In meiner Kindheit habe ich ihn öfter gehört. Natürlich habe ich keine Angst, das Wörtchen zu verwenden. Allerdings bin ich heute sehr viel aufmerksamer geworden, in welchem Zusammenhang ich es verwende. Und - auch wichtig: Ob ich das Wörtchen "nie", das mir andere entgegen bringen, in meiner Lebenssituation akzeptiere. Ein verletzter Finger hat mir da eine interessante Erfahrung beschert! Neugierig geworden? Dann tritt ein in das Lesezimmer...

Ist meine Website voll "rosaroter Brille"? Ich habe mir diese Frage gestellt, während ich so getan habe, als wäre ich ein neuer Besucher. Mein Fazit: Nein, keine rosarote Brille - ich nehme stattdessen gleich meine Regenbogen-Brille! Warum ich meine Website so fülle, wie ich es tue, erfährst Du in diesem Artikel. Und vielleicht bekommst Du ja Lust, auch Deine Regenbogen-Brille wieder herauszuholen!

"Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen" Diesen Satz hast Du bestimmt auch schon oft gesehen und gelesen und gehört. So oft hat er mir schon geholfen, durchzuatmen und im "Jetzt" zu bleiben, erst mal abzuwarten und genauer nachzufragen, ob das, wonach es für mich aussieht, auch wirklich so ist. Bei einem Spaziergang in der Natur erlebte ich dazu mal ein ganz praktisches Beispiel: Eine Wolke lud mich zu mehr Klarheit ein. Magst Du lesen, wie?