Machen wir es wie bei Freunden

Geht es Dir vielleicht auch so? Bei mir selbst erlebe ich immer öfter, dass mir der erhöhte Newsletter-Level zunehmend zu viel wird.

Selbst, wenn ich all die Infomails bestellt habe, weil ich sie wirklich, wirklich wollte,

stresst es mich mittlerweile bereits irgendwie, weil so viele E-Mails  im Postfach zusammenkommen. 

  

Aus diesem Grund möchte ich Dir vorschlagen, das jetzt einfach mal wie in einer normalen Freundschaft zu machen:

  

 Freunde, die sich gerne dann und wann treffen möchten,

greifen ja auch ganz von selbst zum Telefon/E-Mail/Chat,

um sich zu verabreden.

So erfährst Du stressfrei, ob es einen neuen Artikel von mir gibt

Wenn Dir dieser Blog gefällt und Dich berührt,

dann merke Dir bitte selbst auf geeignete Weise vor, wann Du wieder vorbeischauen möchtest.

 

Den Menüpunkt Alle Artikel (=Neueste zuerst) habe ich extra zu diesem Zweck für Dich eingerichtet.

Wenn Du ihn aufrufst und als Lesezeichen speicherst, kannst Du an dieser Stelle alle ein bis zwei Monate nachsehen,

und bist schnell im Bilde (nicht zuletzt anhand der Bilder ;-)), ob die ersten Artikel für Dich neu sind.

 

Du brauchst nicht mühsam alle Kategorien durchsuchen, sondern bist sofort an der richtigen Quelle.

 

Mehr als einen Artikel pro Monat schreibe ich übrigens eh nicht, es könnten auch mal zwei Monate sein.

 

Das klingt doch stressfrei, oder?

Und schon hast Du einen Newsletter weniger im Postfach!

 

Bitte schreib mir bei Gelegenheit, ob das so für Dich klappt, oder andererseits

auch gerne, warum Du der Meinung bist, dass ein Newsletter doch sinnvoller wäre.

 

Ich hingegen stecke künftig die Energie, die in den letzten 2,5 Jahren ins "Newsletter-Schreiben" geflossen ist,

direkt in diesen Blog.

 

Die bisherigen Newsletter waren zudem grandiose Inspirationen für meine künftigen "kurzen Blogartikel"!

Aber bitte, lies doch gleich hier selbst.

 

Vielen Dank für Dein freundschaftliches Teamwork!

 

Herzlich♥,

Elke Ulrike